Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Surf-Erlebnis zu ermöglichen. Diese Daten werden anonym erhoben und dienen nicht für die Erstellung von Nutzungsprofilen oder anderer weiterführender Verwendung. Wenn Sie mehr über die Datenschutzrichtlinien erfahren möchten, klicken Sie bitte hier.

en | fr

Schäffer zieht positives EuroTier-Fazit

Die EuroTier 2018 hat einmal mehr ihre Stellung als weltweite Leitmesse für Tierhaltungsprofis unterstrichen: Gut 2.500 Aussteller informierten die mehr als 150.000 Besucher über die neuesten Trends für Tierhaltung und -management.

Im Mittelpunkt des Interesses auf dem Schäffer-Stand in Halle 26 stand der neue Hoflader 2630, Nachfolger des 2034. „Mit dem 2630 ist es uns gelungen eine außergewöhnlich agile Maschine zu entwickeln. Die Maschine ist die einzige in ihrer Klassen, die einen Hochdruckantrieb mit 1,7 l Hubraum und einem elektronisch geregelten Fahrantrieb kombiniert.“, erklärt Schäffer-Marketingleiter Sebastian Bertelsmeier. Dies sorgt für einen effizienteren Einsatz der Maschine sowie zusätzlichen Einsatzkomfort und Fahrspaß. Entsprechend groß war das Interesse an dieser Maschine, so dass die Verkaufsgespräche bereits sehr konkret wurden.

Auch der neue Elektrolader 23e zog zahlreiche Blicke auf sich. Dies nicht nur auf dem Schäffer-Stand in Halle 26. Die Maschine war auch Bestandteil an der parallel stattfindenden „EnergyDecentral“. Die  Fachmesse für die dezentrale Energieerzeugung im landwirtschaftlichen Bereich widmete sich mit einer Sonderausstellung dem Thema „Erneuerbarer Strom – clever nutzen“. Hier ging es darum, Lösungen aufzuzeigen, wie die Energiewirte den selbst produzierten Strom aus Biogas-, Wind- und Sonnenenergie zukünftig für ihre eigenen Zwecke nutzen können. „Photovoltaikanlagen mit reiner Stromeinspeisung sind ein Auslaufmodell. In absehbarer Zeit werden die Verträge mit den Energieversorgern auslaufen und es wird deutlich wirtschaftlicher sein, den selbst produzierten Strom auch selber zu nutzen.“, erklärt Schäffer-Geschäftsführer Rüdiger Lohoff. Im Rahmen einer moderierten Liveshow präsentierte Schäffer den neuen Elektrolader 23e. Mit seiner innovativen Lithium-Ionen-Technologie ist er ein Paradebeispiel dafür, wie der Landwirt seinen Strom zukünftig sinnvoll selber nutzen kann. Neben den Einsparungen bei den Energiekosten unterstreichen die deutlich geringeren Wartungskosten die Wirtschaftlichkeit dieser Maschine.