Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Surf-Erlebnis zu ermöglichen. Diese Daten werden anonym erhoben und dienen nicht für die Erstellung von Nutzungsprofilen oder anderer weiterführender Verwendung. Wenn Sie mehr über die Datenschutzrichtlinien erfahren möchten, klicken Sie bitte hier.

en | fr

25-jährige Betriebsjubiläen in der Schäffer-Niederlassung Ostrau

Gleich drei Betriebsjubiläen konnten in der Schäffer-Niederlassung im mittelsächsischen Ostrau kürzlich gefeiert werden. Sonja Miersch, Ingrid Wuttig und Detlef Plesser sind dort seit 25 Jahren tätig und koordinieren die Vertriebstätigkeiten des Laderspezialisten in den neuen Bundesländern. Somit sind sie das Team der ersten Stunde, die das Schäffer-Händlernetz in Ostdeutschland nach der Wiedervereinigung aufbauten. Zusammen mit ihren vier Kollegen im Außendienst und einem Vorführer betreuen sie heute die Händler und Endkunden in Ostdeutschland, wo etwa 7.500 Maschinen in den vergangenen 25 Jahren abgesetzt werden konnten.

„Angefangen hat alles am 1.1.1991 mit einem kleinen Büro in Döbeln.“, berichtet Sonja Miersch. „1994 sind wir dann in unsere heutigen Räume in Ostrau eingezogen. Wir freuen uns besonders von Beginn an ein enges und vertrauensvolles Verhältnis zu unseren treuen Kunden pflegen zu können.“

Zur Feierstunde am Schäffer-Firmensitz im westfälischen Erwitte bedankten sich die Geschäftsführer Siegfried Schäffer, Jürgen Jachalke und Rüdiger Lohoff sowie Vertriebsleiter Richard Bremenkamp für die langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit und den hohen persönlichen Einsatz in den zurückliegenden 25 Jahren. „Wir freuen uns mit einem so erfahrenen Team vor Ort zu sein und unseren Händlern und Endkunden so die bestmögliche Unterstützung bieten zu können.“, so Geschäftsführer Siegfried Schäffer.