Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Surf-Erlebnis zu ermöglichen. Diese Daten werden anonym erhoben und dienen nicht für die Erstellung von Nutzungsprofilen oder anderer weiterführender Verwendung. Wenn Sie mehr über die Datenschutzrichtlinien erfahren möchten, klicken Sie bitte hier.

en | fr

Große Baumschule setzt auf kompakten Radlader

Seit einigen Monaten erleichtert ein Schäffer 2436 SLT die Arbeit in den Bruns Baumschulen in Niedersachsen. Ein geringes Einsatzgewicht verbunden mit einer niedrigen Bauhöhe und einer hohen Hubkraft machen den wendigen Lader zum flexiblen Allrounder. Betriebsleiter Frank Einemann berichtet vom Arbeitsalltag in einer der größten Baumschulen Europas.

Mit einer Fläche von insgesamt mehr als 500 ha an 4 Standorten im Nordwesten Niedersachsens zählen die Johann Bruns Baumschulen zu den führenden Baumschulen Europas. 1876 gründete der Gärtner Diedrich-Gerhard Bruns einen Gartenbau-Betrieb, der später von seinem Sohn Johann zu einer leistungsfähigen Baumschule weiterentwickelt wurde. Um das Sortiment, das heute 40.000 Arten umfasst, kümmern sich rund 300 Mitarbeiter. Einer von ihnen ist Frank Einemann, der als Betriebsleiter für den Bruns Containerbetrieb in Gristede verantwortlich ist. Dort werden Sträucher und Laubgehölze in Topfgrößen von 7,5 bis 40 Liter produziert. Allein an diesem Standort werden pro Jahr über 400.000 Pflanzen abgesetzt – eine beeindruckende Zahl, die einen modernen Maschinenpark voraussetzt.

Seit kurzem ist auf dem Bruns-Containerbetrieb in Gristede ein Schäffer 2436 SLT im Einsatz. „SLT“ steht für „Schäffer Lader Tief“ und damit für eine besonders niedrige Ausführung des 2436 mit einer Gesamthöhe ab 1,95 Meter. Die 26 kW (36 PS) starke Maschine ist mit einem 4-Zylinder Kubota-Motor ausgestattet, die Hubhöhe am Werkzeug-Drehpunkt beträgt 2,50 m. Typische Aufgaben, die der Radlader übernimmt, sind unter anderem das Verfahren und das Laden von Paletten sowie Schüttgüter wie Torf, Sand und Kies und das Umsetzen von Pflanzcontainern mit einer speziellen, hydraulischen Rückegabel. Zusätzlich kommt ein Schmutzschieber zum Einsatz, mit dem schnell und effizient eine große Fläche von grobem Schmutz gereinigt werden kann.

Der Radlader bietet mit einem Einsatzgewicht von nur 2.450 kg und einer Kipplast von beachtlichen 1.700 kg ideale Voraussetzungen für den Einsatz in Baumschulen. „Wir waren auf der Suche nach einer kompakten aber leistungsstarken Maschine, die wir flexibel einsetzen können und mit der wir auch in unsere Tunnel-Gewächshäuser hineinfahren können. Diese haben besonders niedrige Durchfahrtshöhen von teilweise nicht einmal 2 Metern. Der geringe Bodendruck und die niedrige Höhe der kraftvollen Maschine haben uns überzeugt.“, begründet Frank Einemann seine Entscheidung für den Schäffer 2436 SLT. Die niedrige Bauweise bietet aber noch einen weiteren Vorteil: „Unsere Arbeit setzt ein häufiges Auf- und Absteigen voraus. Durch die geringe Bauhöhe wird dies deutlich erleichtert.“, so Einemann weiter.

Der geringe Bodendruck ist auch für das Fahren auf Gewebeplane sehr hilfreich. „So gut wie alle Gewächstunnel und Ausstellungsflächen sind bei uns mit einer Mypax Bändchen-Gewebeplane ausgelegt. Um diese nicht zu beschädigen, haben wir uns für eine breite, bodenschonende Bereifung mit SKD-Profil entschieden, die die Last auf eine größere Fläche verteilt. Auch mit einer voll beladenen Palettengabel bleibt die Gewebeplane beim Rangieren des Laders unversehrt. Zusätzlich sorgt die Bereifung für mehr Standsicherheit.“, zeigt sich Frank Einemann zufrieden.
Weiterer Pluspunkt des 2436 SLT ist seine Wendigkeit. „In den engen Gängen innerhalb unserer Gewächshäuser und Ausstellungsflächen ist eine gute Wendigkeit Grundvoraussetzung.“, so der erfahrene Gärtnermeister weiter. Die Knicklenkung des Laders erlaubt einen inneren Spurkreisradius von nur 1,05 m und bietet somit die gewünschte Wendigkeit im täglichen Einsatz. „Besonders gefragt ist die enge Manövrierfähigkeit des Laders auf unserer Bonsai-Ausstellungsfläche. Ein Anecken des Laders an die wertvollen Pflanzen kann sehr schnell zu einem hohen Schaden führen.“, weiß Einemann.

Bei einem so großen Absatzvolumen spielt natürlich auch das Thema Effizienz bei den Bruns Baumschulen eine besonders wichtige Rolle. „Wir setzen uns intensiv mit optimierten Betriebsabläufen auseinander. Ein Ergebnis dieser Überlegungen war es, den 2436 SLT mit einer hydraulisch verstellbaren Rückegabel auszustatten. Mit diesem Anbaugerät sind wir in der Lage bis zu 70 Pflanzcontainer mit einer Größe zwischen 5 und 15 Litern gleichzeitig zu transportieren. Besonders an Tagen, an denen es mal stressig wird, bedeutet dies für uns eine enorme Effizienzsteigerung.“

Frank Einemann kann sich noch gut an den Tag erinnern, an dem die Kaufentscheidung getroffen wurde. „Im Vorfeld haben wir Radlader mehrerer Hersteller getestet. Mit dem Schäffer 2436 SLT haben wir eine Maschine gefunden, die unseren Anforderungen voll und ganz gerecht wird. Auch die ersten Einsatzstunden mit der neuen Maschine bestätigen unsere Entscheidung.“

Schäffer 2436 SLT
Technische Daten zum 2436 SLT abrufen.